Kryptowährungen und Initial-Coin-Offerings

 

Die TUR ADVOCATES Rechtsanwaltsgesellschaft mbH berät Sie gerne bei all Ihren rechtlichen Fragen rund um

 

  • Kapitalerschaffung durch Initial-Coin-Offerings (ICO)
  • Handel- und Vermarktung von Kryptowährungen, wie z.B. Bitcoin und Ethereum
  • Blockchain Technologien.

 

 

Initial Coin Offering (ICO)

 


Initial Coin Offering (ICO) im Bereich von Kryptowährungen/Blockchain Technologien ist eine Methode der Kapitalbeschaffung für Projekt- und Unternehmensfinanzierung. Diese innovative Finanzierungsform funktioniert indem Unternehmen den Anlegern „Tokens“, welche vergleichbar mit Optionsscheinen an der Börse sind, verkaufen und im Gegenzug von den Anlegern diese in Kryptowährungen ausgezahlt bekommen.

Unsere Rechtsberatung für Kryptowährungen

 

Kryptorecht umfasst viele Rechtsgebiete wie IT-Recht, Vertragsrecht, Steuerrecht, Wettbewerbsrech und weitere. Unser erfahrenes Team unterstützt Sie gerne in all Ihren Fragen von der Entwicklung von Kryptowährungen, der Kapitalbeschaffung mit der Inital Coin Offering (ICO) für Start Up Unternehmen und anderen verschiedenen IT-Projekten, bis hin zu Einzelfall-Problematiken, wie z.B. bei der Versteuerung von Kryptowährungen oder vertragliche Rechtsfragen bezüglich Kryptowährungen. Da unsere Anwälte sowohl in Deutschland als auch in England zugelassen sind und bereits viel Erfahrung in der Beratung von internationalen Mandanten besitzen, ist unsere Kanzlei äußerst geeignet Ihre Interessen grenzübergreifend vor Gerichten, wie auch außergerichtlich, zu vertreten.

Unsere Beratungsschwerpunkte zusammengefasst:

 

 

  • Beratung und Betreuung bei der Entwicklung von Kryptowährungen
  • Beratung und Betreuung beim Handel- und der Vermarktung von Kryptowährungen
  • Beratung und Betreuung bei Projekt- und Unternehmensfinanzierung durch Initial Coin Offering (ICO)
  • Beratung und Betreuung von IT-Projekten welche auf Blockchain Technologien basieren
  • Durchführung von krypto due-diligence
  • Beratung und Lösung aller Einzelfallproblematiken bezüglich kryptorechtlichen Fragen